MAREN TUNA & SAGA PRO - UNBEMANNTE UNTERWASSERFAHRZEUGE (ROV) & PROFESSIONELLE RETTUNGSTAUCHROBOTER

Das unbemannte Mini-ROV SAGA-PRO kann bis zu einer Tiefe von 300 Metern tauchen. ROV bedeutet Remotely Operated Vehicle, d.h. ein ferngesteuertes Unterwasserfahrzeug. Diese ROVs sind meist als kabelgebundene Unterwasserfahrzeuge erhältlich. Solche professionellen Unterwasserfahrzeuge und Unterwasserdrohnen werden hauptsächlich in den Bereichen Industrie, Forschung und Wissenschaft sowie bei Polizei, Feuerwehr und Militär eingesetzt.

WARUM MAREN FASTY

Der Maren FASTY Wasserrettungs-Roboter. Ein Wasserrettungs-Multitalent, wenn es für Menschen zu gefährlich wird.

 

Mit dem innovativen und ferngesteuerten Rettungsroboter FASTY können Sie schnell und sicher Menschen vor dem Ertrinken retten. FASTY ermöglicht erste Rettungsmassnahmen, während sich das Rettungsteam bereit macht. Manchmal führt FASTY die Rettung sogar durch, ohne dass die Retter ins Wasser gehen müssen.

PRODUCT BENEFITS

FASTY ermöglicht eine sichere und sehr schnelle Rettung von Ertrinkenden. Der selbstfahrende Wasserrettungsroboter erreicht gefährdete Personen mit bis zu 15 km/h, d.h. um ein Vielfaches schneller als ein Rettungsschwimmer oder ein Boot bzw. Schiff. Mit FASTY steigen die Chancen auf eine erfolgreiche Rettung innerhalb der geforderten Rettungszeit. Mit FASTY kann die Rettungszeit im Idealfall von über 10 Minuten auf ca. 2 Minuten verkürzt werden.

Die Bedingungen in offenen und stürmischen Gewässern sind nicht nur für die Opfer, sondern auch für die Rettungskräfte extrem gefährlich. Durch den Einsatz von FASTY erhöhen Sie dementsprechend auch die Sicherheit Ihres Rettungsteams und sparen wichtige Ressourcen, die für die Suche an mehreren Orten eingesetzt werden können. FASTY ist nicht nur für die Retter, sondern auch für die Opfer sicher. Interne Propeller und Polsterungen verhindern Verletzungen der Geretteten. Die Retter, die den Wasserrettungsroboter einsetzen, können ihn entweder manuell oder aus der Ferne bedienen. FASTY trägt dazu bei, Risiken und/oder Unfälle bei Rettungsarbeiten zu vermeiden.

FASTY ist einfach zu bedienen. Die Steuerung mit der Fernbedienung ist leicht zu erlernen und intuitiv. Nach ein paar Minuten kann FASTY problemlos bedient werden. Es ist keine teure Schulung erforderlich. FASTY ist extrem robust und aus Fiberglas gefertigt und kann von einer 20 Meter hohen Stelle wie einer Brücke oder von Booten aus ins Wasser geworfen werden. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie keinen direkten Zugang zum Wasser haben. Der FASTY bringt Ihr Opfer an einen Ort, an dem Sie sicheren Zugang zu der verletzten Person haben.

Bei normalen und gewöhnlichen Rettungsringen müssen Sie sich den Opfern mit Ihrem Boot nähern. Rettungsringe müssen korrekt und punktgenau in angemessener Entfernung geworfen werden, um dem Ertrinkenden tatsächlich zu helfen. Der gesamte Prozess, von der Ortung bis zur tatsächlichen Rettung, kann viel mehr Zeit in Anspruch nehmen, als für die Rettung effektiv zur Verfügung stünde. Mit FASTY muss sich Ihr Boot nicht mehr dem Opfer nähern, sondern nur noch das ferngesteuerte Rettungsfahrzeug. Und genau dieser Umstand spart eine Menge Zeit. Mit einem FASTY haben Sie die Möglichkeit, bis zu 2 Personen auf einmal zu retten. Mit einer langen Einsatzzeit von bis zu 60 Minuten können Sie mehrere Einsätze hintereinander durchführen oder Rettungsgeräte zu den Opfern transportieren.

Durch seine Konstruktion mit 2 leistungsstarken Antrieben kann der FASTY auch bei schlechtem oder stürmischem Wetter problemlos eingesetzt werden. FASTY wird dort eingesetzt, wo Sie Ihr Rettungsteam nicht gleich ins Wasser schicken wollen. FASTY ist aufgrund seiner grösseren Abmessungen und der kippsicheren Konstruktion auch für grössere Wellen gerüstet. Das Vermeiden des Umkippens bei Wellen spart wertvolle Rettungszeit. Er kann auch in langsam fliessenden Flüssen oder im Hochwasser eingesetzt werden. Die Antriebe des FASTY sind so ausgestattet und konstruiert, dass Treibgut oder Seegras im Falle einer Verstopfung einfach und sicher entfernt werden kann.

Der FASTY-Wasserrettungsroboter übermittelt wichtige Informationen für den Rettungseinsatz an die Fernsteuerung. Zum Beispiel den Ladezustand des Akkus oder ob eine Überhitzung droht. So lässt sich der Verlauf der Rettung jederzeit sauber kontrollieren. FASTY kann weiter aufgerüstet werden. So können zum Beispiel Kameras oder zusätzliche Lichter mitgeführt werden oder eine Gegensprechanlage. Sollte die Elektronik ausfallen oder die Verbindung zur Fernsteuerung fehlen, kann FASTY auch manuell gesteuert werden.

Am Ort des Geschehens zählt jede Sekunde. Sowohl für das Opfer als auch für die Retter und auch für die potenziellen Opfer. Die Ausrüstung, die diese Rettung unterstützt, muss daher zuverlässig und schnell einsatzbereit sein. Das Hauptaugenmerk sollte auf der Rettung und der Rettungstaktik liegen, nicht auf dem Aufbau der Ausrüstung. FASTY ist so konzipiert, dass es von jedem Retter am Einsatzort auch ohne Erklärung schnell eingesetzt werden kann. FASTY kann ohne Erklärung bedient werden und ist daher auch für den Einsatz in Hotels, Strandbädern und auf Yachten geeignet.

FASTY Rettungsringe sind auf niedrige Betriebskosten ausgelegt. Zum einen bietet der FASTY eine sehr hohe mechanische Qualität verbunden mit einer sehr langen Lebensdauer auch im harten Einsatz. Er ist aus Materialien gefertigt, die seit Jahren erfolgreich in der Seenotrettung eingesetzt werden. Die Verfügbarkeit von FASTY-Ersatzteilen und entsprechende Service- und Garantiepläne reduzieren Ihre Betriebskosten weiter. Es werden Komponenten von höchster und geprüfter Qualität verbaut, wie z.B. modernste und zuverlässige Akkutechnologie. Damit die Retter keine Überraschungen erleben, wenn es darauf ankommt.

FASTY wird nicht nur zur Rettung von Ertrinkungsopfern eingesetzt. FASTY übernimmt auch gerne den Shuttle-Service für Taucher, die vom Boot abgetrieben sind. FASTY liefert auch Material zu Tauchplätzen, wenn Sie das grosse Boot nicht vom Anker nehmen wollen. Selbst wenn Ihr Opfer nicht reagiert, bringt der Fasty Ihre Taucher zum Einsatzort. FASTY übernimmt also teilweise die Aufgaben eines normalen Scooters, aber dieser ferngesteuerte

Der Maren FASTY hat dank seiner Fernbedienung eine der kürzesten Reaktionszeiten auf Steuersignale, was ein natürliches und leichtes Gefühl und eine präzise Steuerung des FASTY ermöglicht.

 

MAREN SAGA PRO - UNBEMANNTE UNTERWASSERFAHRZEUGE (ROV) & PROFESSIONELLE RETTUNGSTAUCHROBOTER

Das unbemannte Mini-ROV SAGA-PRO kann bis zu einer Tiefe von 300 Metern tauchen. ROV bedeutet Remotely Operated Vehicle, d.h. ein ferngesteuertes Unterwasserfahrzeug. Diese ROVs sind meist als kabelgebundene Unterwasserfahrzeuge erhältlich. Solche professionellen Unterwasserfahrzeuge und Unterwasserdrohnen werden hauptsächlich in den Bereichen Industrie, Forschung und Wissenschaft sowie bei Polizei, Feuerwehr und Militär eingesetzt.

SAGA-PRO ermöglicht mit seinen hochauflösenden Front- und Rückkameras und mit der Kamera mitbewegten Beleuchtungssystemen eine sofortige Bildübertragung aus dem Wasser. SAGA-PRO kann ohne Zeitlimit betrieben werden, da die Stromversorgung über ein Kabel erfolgt. Mit Hilfe des Roboterarms und verschiedener Greifer kann er die erkannten Objekte aus der Unterwasserwelt an die Oberfläche transportieren. Dank der fortschrittlichen Sonareinheiten, die an ihm angebracht werden können, kann SAGA-PRO auch in Gewässern ohne Sicht geeignete Such- und Detektionsaktivitäten durchführen.

SAGA-PRO bietet mit seiner hohen Manövrierfähigkeit und den fortschrittlichen Autopilot-Funktionen eine einfache Bedienung und kann bis zu 3 Knoten beschleunigen. Das System, das zudem über eine leichte und einfach zu transportierende Ausrüstung verfügt, ermöglicht die Durchführung von Einsätzen sogar von einem Zodiac-Boot aus. Das Modell SAGA-PRO, das im Vergleich zu SAGA über eine höhere Nutzlastkapazität verfügt, bietet die Möglichkeit, zusätzlich zu den üblichen Temperatur-, Tiefen- und Kompasssensoren weitere Geräte wie einen Metalldetektor, ein Unterwasserortungssystem und eine 360-Grad-Kuppelkamera zu integrieren.

  • Erhöhte Sicherheit
    In vielerlei Hinsicht ist eine solche Unterwasserdrohne oder ein ROV das optimale Werkzeug für Inspektionen, Suchaktionen oder sogar Rettungs- und Bergungseinsätze. Solche Fahrzeuge erhöhen die Sicherheit Ihrer Einsatzkräfte, verbessern deren Fähigkeiten und erhöhen die Zugänglichkeit und Sichtbarkeit unter Wasser. ROVs sorgen also für mehr Sicherheit bei Ihren Einsätzen. Eine Unterwasserdrohne kann im Allgemeinen überall dort eingesetzt werden, wo auch ein Taucher hinkommen kann. Außerdem kann ein solches ROV an Einsatzorte geschickt werden, die für Ihre Taucher zu gefährlich oder unsicher sein könnten.
  • Vorläufige Klarstellungen:
    Drohnen werden auch häufig für eine erste Einschätzung der Situation unter Wasser eingesetzt, bevor Taucher ins Wasser gehen.
  • Operative Eskorte
    Eine weitere gängige Taktik ist die Begleitung und Überwachung des Tauchers. Das ROV ist also gleichzeitig mit dem Taucher im Wasser und kann Bilder über den Stand der Arbeiten übermitteln oder die Umgebung auf Gefahren überwachen. Gemeinsame Arbeiten, d. h. Roboter und Menschen, gehören ebenfalls zu den gängigen Einsatzszenarien.
  • Erweiterung der Fähigkeiten
    Menschen können viele Dinge tun. Aber es gibt Dinge, für die Maschinen besser geeignet sind. Maschinen erweitern das Spektrum der Fähigkeiten enorm. Zum Beispiel können verschiedene Kameras mitgeführt werden, die mehr sehen können als ein menschliches Auge. Greifer können höhere Kräfte entwickeln als Menschen oder spezielle Werkzeuge tragen.
  • Zeitersparnis
    Professionelle Taucher können zwar tief tauchen, brauchen aber wegen der Dekompressionskrankheit viel Zeit, um wieder an die Oberfläche zu kommen. Daher kann es vorkommen, dass eine Unterwasseroperation nicht vollständig abgeschlossen werden kann oder dass mehrere Tauchgänge erforderlich sind. Dies erhöht den Einsatz von Ressourcen wie Zeit, Arbeitskräfte und Kosten eines Einsatzes.

Technische Daten SAGA-PRO ROV

Gewicht

30 Kg

Dimensionen (LxBxH)

62 cm x 43.2 cm x 39.5 cm

Tauchtiefe

300 Meter

Ausdauer

Unlimited

Schubdüsen

– 6 bürstenlose Motoren (4 vektoriell, 2 vertikal)
– Propeller-Schutzgitter (optional)

Bewegungsfähigkeit

Auf/Ab, Vorwärts/Rückwärts, Links/Rechts drehen, Links/Rechts streifen

Autopilot-Modi

Manuell, Stabilisieren, Tiefe halten

Autopilot-Funktionen

Einstellbare Geschwindigkeitsverstärkung, Input Hold

Vordere Kamera

– 180 Grad Neigungssteuerung

– 94,9 Grad Sichtfeld

– 1920x1080p HD-Farbvideo

– 0,1 Lux Farblichtempfindlichkeit

– 0,01 Lux Schwarzweiss-Lichtempfindlichkeit

– Automatischer Farbe-Schwarzweiss-Übergang

Vordere Lichter

– 180 Grad Steuerung der Neigung

– Steuerung der Helligkeit

– 2 x 4400 Lumen max. Helligkeit

Fisheye-Kamera (optional)

– Einstellbare Positionierung am Fahrzeug

– 220 Grad Fisheye-Sichtfeld

– 1920x1080p HD-Farbvideo

– Lichtempfindlichkeit von 0,01 Lux in Schwarzweiss

Geschwindigkeit

3 Knots / 5.6 Km/h

Lichtquelle (Optional)

– Einstellbare Positionierung am Fahrzeug

– Einstellbare Ausrichtung

– 2 x 4400 Lumen max. Helligkeit

– Steuerung der Helligkeit

Flasher (Optional)

– 360-Grad-Strahlenausbreitung

– Standortanzeige bei Verlustleistung

Pinger (Optional)

– 37,5 kHz Ortungssignal

– Wasseraktiviert

– 90 Tage Betriebsdauer

Sonar (Optional)

– 720 kHz Signalfrequenz

– 120 Grad FOV

– 512 Strahlen

– 0,2 – 120 Meter Entfernungsskala

– 8 mm Bereichsauflösung

– 5-97 Hz Aktualisierungsrate

Unterwasser-Positionssensor (optional)

– USBL-Transponder

– Omnidirektional

– GPS mit mehreren Konstellationen

Roboterarm (Optional)

– Auswechselbare Spitzen Standard, Parallel, Cutter, Dreizack, Backe

 

MAREN TUNA - DER UNTERWASSER-SCOOTER / RETTUNGS-SCOOTER / TAUCHER-ANTRIEBSFAHRZEUG

Mit Unterwasser-Scootern können Sie Ihre Geschwindigkeit unter Wasser und die Entfernung, die Sie während eines Tauchgangs zurücklegen können, deutlich erhöhen. TUNA kann bis zu 200 Meter tief und mehr als 250 Minuten lang betrieben werden. Der Taucher kann die Geschwindigkeit während des Betriebs auf bis zu 70 Meter pro Minute einstellen. Das Fahrzeug wird von einem geregelten Li-Ion-Akku und einem leistungsstarken Elektromotor angetrieben.

Der TUNA-Griff kann sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder eingestellt werden. Zusätzliche Nutzlasten wie eine Action-Kamera und ein Kompass helfen den Tauchern bei der Navigation und bei der Aufnahme von Unterwasserbildern. Die TUNA Informationsleuchte zeigt den Batteriestand und Warnungen während des Betriebs an. Eine Sicherheitskupplung sowie Kurzschluss-, Überstrom- und Übertemperatursensoren schützen die Taucher zusätzlich. Überdies kann das Gerät ein Eindringen von Wasser erkennen, und die Batterien verfügen über einen Unterspannungsschutz, der die Wartungskosten reduziert.

Technische Daten TUNA Unterwasser-Scooter

Gewicht

18 Kg

Dimensionen (LxBxH)

67 cm x 34 cm x 43 cm

Tiefenlimit

200 Meter

Ausdauer

– 250 min bei niedriger Geschwindigkeit
– 150 min bei hoher Geschwindigkeit

Propeller

3 Blätter, abnehmbar

Einstellung der Geschwindigkeit

3 Stufen

Geschwindigkeit

70 Meters pro Minute / 4.2 Km/h

Handgriffe

Rechts/Links einstellbare

Akku / Batterie

Li-Ion Smart Batterie

Laden

5 Stunden

Arbeitstemperatur

-20 / +50 Celsius

Lagertemperatur

-20 / +50 Celsius

Montierbare Ausrüstung

Action-Kamera-Halter, Kompass

Sicherheit

Kurzschluss, Überstrom, Übertemperatur, Wasserleckage, Unterspannung

Information Leuchte

Batteriestand, Warnhinweise

Optionale Ausstattung

Kompass, Lichter, Kamerahalter, Tiefensensor, IMU, USBL-Positionierung, HUD-Monitor